Aufklärungsbogen Manuelle Medizin / Chirotherapie

1. Dem Verwender des „Aufklärungsbogen Manuelle Medizin/Chirotherapie“ (im Folgenden: Aufklärungsbogen) ist bekannt, dass jede Patientenaufklärung über diagnostische und therapeutische Eingriffe gemäß PRG und der Rechtsprechung den persönlichen Dialog zwischen dem Arzt und dem Patienten erfordert. Der Aufklärungsbogen dient der Unterstützung und Vorbereitung des, in jedem Fall vom Aufklärungspflichtigen zu führenden, individuellen Aufklärungsgesprächs. Der Aufklärungsbogen kann dieses Gespräch nicht ersetzen. Auch unter Verwendung des Aufklärungsbogens verbleibt daher die Verantwortung für eine vollständige und zutreffende  atientenaufklärung beim Aufklärungspflichtigen.

2. Bei der Nutzung des Aufklärungsbogens wird somit nicht zugesichert, dass mit seiner  Verwendung den rechtlichen Anforderungen an eine Aufklärung immer in vollem Umfang genüge getan wird, auch wenn der Aufklärungsbogen als Gesprächsgrundlage für das Aufklärungsgespräch zwischen Arzt und Patient dient, weil

  • die rechtlichen Anforderungen zur Patientenaufklärung einem stetigen Wandel ausgesetzt sind, 
  • neue medizinisch-wissenschaftliche Erkenntnisse eine weitere Aufklärung erforderlich machen können und diese neuen Erkenntnisse nicht immer zeitnah in den Aufklärungsbogen eingearbeitet werden können.

Insoweit obliegt es dem aufklärenden Arzt, sich über veränderte Aufklärungsbedingungen zu unterrichten und diese bei dem Aufklärungsgespräch individuell zu ermitteln und zu dokumentieren.

3. Der Aufklärungsbogen ist nach der deutschen Rechtsprechung erstellt worden. Der Aufklärungsbogen erfüllt damit nicht unweigerlich alle rechtlichen Erfordernisse in anderen Ländern.

Eine Haftung für im Ausland verwendete Aufklärungsbögen wird daher ausgeschlossen.

Der von der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin beispielhaft erstellte Aufklärungsbogen wurde primär in der Zeitschrift Manuelle Medizin – European Journal of Manual Medicine veröffentlicht. Die Erstveröffentlichung des alleinigen Aufklärungsbogens ist erhältlich bei Springer über https://doi.org/10.1007/s00337-017-0366-1, in Verbindung mit einer medizinrechtlichen Kommentierung des Umgangs mit Aufklärungsbögen in der Manuellen Medizin über https://doi.org./10.1007/s00337-017-0329-6.

Aufklärungsbogen zum Download »

dgmsm mwe mm

Die DGMM

Manuelle Medizin nach den Kriterien einer evidenzbasierten Medizin >>

Aktuelles

  • Zum 100sten Geburtstag von Dr. med. H.-D. Wolff »
  • Aufklärungsbogen Manuelle Medizin / Chirotherapie »
  • Manuelle Medizin – eine Standortbestimmung - Symposium 28.1.2017 »
  • Pressemitteilung: Osteopathische Behandlung durch Ärzte und Physiotherapeuten sicherstellen »
  • DGPMR/DGMM – Kongress 2016 in Gießen Kongressthema: „Mobil und selbstständig im Alter“ »
  • Orthopäden und Unfallchirurgen lehnen den eigenständigen Beruf des Osteopathen ab »
  • DGMM Positionspapier zur "Osteopathie in Deutschland" »
  • Manuelle Medizin im Kindesalter – DGMM-Konsens zu Symptomenkomplexen, Diagnostik und Therapie »
  • Offener Brief zum Thema Osteopathie »
  • Erklärung der DGMM zu "Osteopathie" »

Im Dialog

weltkugel

Im Dialog
über Grenzen hinweg... >>

Zum Seitenanfang